Formulierungshilfen für die sozialrechtliche Praxis

SGB II, SGB XII, Verfahren

Lieferbar
49,00 €
bitte wählen Sie:
Lieferbar
2. Auflage 2017 (Juli 2017)
Seiten 504
Erscheinungsform kartoniert
ISBN 978-3-8487-3481-8
-
+
Verfahren der Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II) und Sozialhilfe (SGB XII)
sind die Praxisthemen im Sozialrecht und nehmen entsprechend Raum und Zeit ein. Das Formularbuch sichert die erfolgreiche Fallbearbeitung im Existenzsicherungsrecht. Aus ihrer richterlichen Praxis entwickeln die Autoren Schritt für Schritt anhand realitätsnaher Lebenslagen unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung des Bundessozialgerichts konkrete Arbeitshilfen heraus. Wiederkehrende Verfahrenssituationen im Verwaltungs- (Antrag, Überprüfungsantrag und Widerspruch) und Klageverfahren (Allgemeine Verfahrensgrundsätze, Klagearten, Prozesserklärungen und Prozesskostenhilfe, Einstweiliges Rechtsschutzverfahren) sowie die Rechtmittelverfahren I. und II. Instanz werden vor die Klammer gezogen, der Besondere Teil bearbeitet das materielle Recht in seinen vielfältigen Facetten.

Die 2. Auflage der Formulierungshilfen
berücksichtigt bereits die Änderungen der Rechtslage durch die - Rechtsvereinfachungsnovelle- sowie die aktuelle obergerichtliche Rechtsprechung. Wichtige neue Entscheidungen des BSG, z.B. zum Leistungsausschluss von Ausländern bzw. Unionsbürgern, zur Bestimmtheit von Aufhebungs- und Erstattungsbescheiden, zu Eingliederungsvereinbarungen und zu Eingliederungsleistungen sind in konkrete Praxishilfen umgemünzt. Die sich im Gesetzgebungsverfahren befindlichen Reformvorhaben, insbesondere das Regelbedarfsänderungsgesetz bzw. die geplanten Neureglungen von Ansprüchen ausländischer Personen, sind bereits berücksichtigt.

Schwerpunkte der Neuauflage sind:

  • die Dauerstreitthemen der Kosten und Unterkunft sowie der Sanktionen
  • die Mitwirkungspflichten, Mehrbedarfe und Leistungen zur Bildung und Teilhabe (Bildungspaket)
  • die Einkommens- und Vermögensberücksichtigung
  • sowie die Aufhebungen und Erstattungen.

Besonders hilfreich
ist der zusätzliche Kostenteil (Kostengrundantrag, Kostenfestsetzungsantrag, Erinnerung), in dem anschaulich erläutert wird, wie das sozialrechtliche Mandat abgerechnet und die Anwaltsvergütung - ggf. gerichtlich - geltend gemacht werden kann. Ebenfalls dargestellt wird das Vorgehen für den immer häufigeren Fall, dass die Behörde trotz Obsiegens des Leistungsempfängers im Prozess untätig bleibt (Vollstreckung von Entscheidungen).
Mehr Informationen
Verfügbarkeit Lieferbar
ISBN 978-3-8487-3481-8
Seiten 504
Erscheinungsform kartoniert
Anspruch gehoben
Autor(en) Sebastian Herbst, Katharina Luhn
Verlag Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden
Zielgruppe Arbeitnehmerberatung
Erscheinungsdatum 01.07.2017
Ausstattung Buch
Produktgattung Handbücher

Anspruch:

Die Punkte beschreiben den Charakter eines Artikels und unterstützen Sie in Ihrer eigenen Bewertung:
einfach: leicht verständlich und schnell zu lesen, ideal zum Einstieg in Themen.
mittel: meist bei Standardtiteln, verständlich geschrieben, Vorkenntnisse sind von Vorteil, jedoch nicht zwingend notwendig.
gehoben: Experten-Titel, überwiegend für freigestellte Interessenvertreter, juristisch gebildete Nutzer und Anwälte geschrieben
einfach
mittel
gehoben

Ihr Recht auf Fachliteratur

Ihre Bestellung sollte rechtssicher verfasst sein, damit sie vom Arbeitgeber bzw. Dienstherren übernommen wird.

Gehen Sie auf Nummer sicher mit unseren Bestellscheinen für Betriebsräte, Personalräte und Schwerbehindertenvertretungen.

Zu den Bestellscheinen.